Do,17.Mai – Himmelfahrtswanderung

Pünktlich zum Donnerstag morgen hat die Sonne ihr wahres Gesicht gezeigt, versteckte dies zwar ab und zu hinter ein paar Wolken, und lud ein: Bollerwagen raus, Getränke rein und ab gehts.

Nachdem sich 10:20 Uhr auch der letzte wanderwillige Alte Herr vor der Schleinitzstraße eingefunden hatte konnte es losgehen. Mit 6 Alt-Herren und 5 Aktiven ging es auf die Reise. Am Ölper See angekommen komplettierte sich die Wanderschar. Nachdem wir auf halben Weg den ersten Alt-Herren einsammelten, stießen nun noch die letzten beiden hinzu. Zeit um auf jedermann Wohl anzustoßen!
Auch auf den weiteren Kilometern war es unerwartet ruhig. Allein ein paar einzelne und zwei Grüppchen Wanderlustiger liefen uns über den Weg.

Für sein alter erstaunlich flink, daher konnte niemand mit dem Tempo von AH Kelle mithalten, was dazu führte, dass wir ihn glatt verloren hat. Ortskundig genug führte ihn sein Weg dann etwas schneller an Ziel als geplant.
In der Vorwerksiedlung stellte Actimel das Vertrauen in seine Streckenplanungsqualitäten auf die Probe. Die Truppe fand sich in einer Sackgasse wieder, nur ein grünes Feld vor sich. Nach kurzer Inspektion des “natürlich” vorhandenen Trampelfades erschallte ein “Ja, hier gehts lang!”. Wir nahmen das Sprichwort “Wandern durchs Grüne” also wörtlich. Mit der Sonne im Nacken ging es die folgenden Meter an der Schunter vorbei hin zum Dowesee, was sich als ein wahrlich schöner Teil der Strecke erwieß.Wie vorrausgesagt, nach rund 3 Stunden erreichten wir unsere Ziel und gesellten uns zu AH Kelle und einigen Damen der Alt-Herren. Weitere Alter Herr und Aktive stoß im weiteren Verlauf noch zu uns.

In den weiteren Stunden im Garten von AH Strack, gab es alles was sich ein hungriger Magen wünschen konnte. Neben ettlichen Salatvariationen machten Grillmeister Brain und Tobias eine hervorragende Arbeit. Der anschließende Kaffee und Kuchen füllten, was noch Platz hatte.
Nach 18 Uhr verließen die letzten Alt-Herren das Grundstück. Gegen 23 Uhr endete dann ein langer und wunderbarer Tag, nachdem es Julia und AH Strack endlich übers Herz brachten, die Aktiven “vor die Tür zu setzen”.

Ein großen Dank noch einmal an die Gastgeber, alle Alt-Herren und Damen, sowie allen übrigen Köchen und Bäckern.
Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Ursprüngliche Einladung

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.